KontaktAktuellesMitglieder-Login
 
→ ÜBERSICHT SCHLIESSEN
NAVIGATION     KONTAKT     AKTUELLES

Konditorenhandwerk

Qualifikation zahlt sich aus

Jeder Siebte, der seine Konditor/innenausbildung in den vergangenen Jahren beendete, hat sich in diesem Beruf „meisterlich“ weitergebildet.

Jahr
Männlich
Weiblich
Gesamt
2009
    194
2010
64 106 170
2011
70 131 201
2012 61 123 184
2013 57 140 197
2014 80 158 238
2015 76 160 236
2016 65 179 244
2017 52 208 260
2018
51 211 262

Die sprunghafte Entwicklung der erfolgreich abgeschlossenen Meisterprüfungen in den Jahren 2006-2012 hat sich seit 2013 wieder beruhigt. Im Jahr 2018 kletterten die Meisterprüfungen mit 262 sogar auf den Höchststand der letzten 10 Jahre.

Das "Auf und Ab" in den letzten Jahren

Die geänderten Förderbedingungen des Meister-Bafög führten nicht zwangsläufig zu kontinuierlich steigenden Teilnehmerzahlen in der Meisterprüfung.

Darüber hinaus sind auf Grund der starken Meisterausbildung in den Jahren vor 2003 viele Meisterstellen in den Konditorei-Café Betrieben besetzt. Dadurch bestand mittelfristig auch kein neuer Bedarf an so hoch qualifiziertem Personal.

Daneben sind Existenzgründungsmöglichkeiten aufgrund der teilweise hohen Investitionssummen und der Städteproblematik (hohe Mieten in den Innenstädten, Zuwachs von Einkaufszentren auf der „grünen Wiese“ und verkehrspolitische Restriktionen wie Erweiterung der Fußgängerzonen und autofreie Innenstädte, Parkplatzmangel und teure Parkgebühren) sehr beschränkt worden. Darüber hinaus dürfte die leicht gesunkene Zahl der Auszubildenden und der Konditorei-Betriebe ebenso eine besondere Rolle spielen.

Unverändert bleibt dagegen der Trend, dass sich deutlich mehr Frauen als Männer weiter qualifizieren.

(Zahlenquelle: DHKT-Statistik)

Konditorei & Café suchen
Sie suchen Ihre Lieblingskonditorei? Hier finden Sie die Konditorei-Café Betriebe der Konditoreninnungen.
Daten & Fakten
Die wichtigsten Daten und Fakten im Konditorenhandwerk können hier als PDF-Datei gelesen werden.