KontaktAktuellesMitglieder-Login
 
→ ÜBERSICHT SCHLIESSEN
NAVIGATION     KONTAKT     AKTUELLES

Verband

Die Spitzenorganisation des Konditorenhandwerks

Ohne die eigene Berufsorganisation hätte das Konditorenhandwerk nicht die Bedeutung in Wirtschaft und Gesellschaft, die es heute hat.

Erst die Berufsorganisation hat viele Selbsthilfemaßnahmen und Leistungen für das Konditorenhandwerk überhaupt ermöglicht. So ist die Berufsorganisation im Konditorenhandwerk

  • einerseits Service-Organisation der Betriebe
  • andererseits Vertretung des Konditorenhandwerks als Selbstverwaltungs-Organisation gegenüber der öffentlichen Hand und alle anderen gesellschaftlichen Gruppen.

Organisationsstruktur des Konditorenhandwerks

Selbständige Konditormeister/innen können sich in einem Bezirk zu einer Konditoreninnung zusammenschließen. Die Bildung einer Innung - ebenso wie die Mitgliedschaft in ihr - ist freiwillig.

Die Konditoreninnung wird ehrenamtlich von einem bzw. einer Obermeisterin geführt, der/die durch die der Konditoreninnung angehörenden Konditormeister/innen gewählt wird.

Der Landesinnungsverband ist der Zusammenschluß der Konditoreninnungen des betreffenden Landes bzw. der Region.

Jedem Landesinnungsverband steht ein gewählter und ehrenamtlich tätiger Konditormeister vor: der Landesinnungsmeister.

Der Bundesinnungsverband ist die Spitzenorganisation des Konditorenhandwerks. Der Deutsche Konditorenbund (BIV) ist der Zusammenschluß der Landesinnungsverbände des Konditorenhandwerks. Oberstes Verbandsorgan ist der Vorstand: Diesem gehören der Präsident, zwei Vizepräsidenten und fünf Vertreter der angeschlossenen Landesinnungsverbände an.

Betriebsberatung & Infos
Unsere Gewerbespezifische Informationstransferstelle ist die Anlaufstelle für betriebswirtschaftliche Anfragen von Betrieben und Daten und Fakten über das Konditorenhandwerk.
Mitgliederservice
Den Innungsmitgliedern stehen besondere Leistungen und Angebote exklusiv zur Verfügung.