FACHVERKÄUFER/IN   ·   KONDITOR/IN

Arbeitszeit & Vergütung

Schönen Feierabend

Die Arbeitszeiten in Konditorei und Café unterscheiden sich nicht viel von anderen Berufen. Viele Konditorei-Betriebe öffnen morgens zwischen halb acht und halb neun - Sonn- und Feiertags auch später - und abends ist zwischen achtzehn und neunzehn Uhr Schluss. Aber keine Sorge, jugendliche Auszubildende haben einen ganz normalen Acht-Stunden-Tag (plus Pausen). So fängst Du mal früh an und hast schon am Nachmittag Feierabend oder Du beginnst später und hast dafür am Vormittag frei. Und abends bist Du auf jeden Fall zu Hause. Es bleibt Dir also genug Zeit zum Relaxen, für Deinen Freundeskreis und Deine Hobbys.

Konditoreien und Cafés öffnen an sechs oder sieben Tagen in der Woche. Jugendliche haben aber eine ganz normale Fünf-Tage-Woche. Und wenn Du einmal am Wochenende arbeiten solltest, hast Du dafür natürlich unter der Woche frei.

Es gibt auch was auf's Konto

Ausbildung bedeutet auch einen Schritt in einen neuen, spannenden Lebensabschnitt. Beruhigend zu wissen, dass man da auch finanziell auf eigenen Beinen steht. Für Deine Unabhängigkeit ist gesorgt.

Die Höhe der Ausbildungsvergütung ist je nach Region und Bundesland unterschiedlich. Als Anhaltspunkt kannst Du Dich aber an diesen Bruttoverdiensten (Ausbildungsjahr 2014) während der Ausbildung orientieren:

  • 1. Ausbildungsjahr: € 265 bis € 430

  • 2. Ausbildungsjahr: € 285 bis € 550

  • 3. Ausbildungsjahr: € 315 bis € 670

Vielleicht ist noch eine öffentliche Förderung drin

Der Staat zahlt unter bestimmten Voraussetzungen während der Ausbildung eine Berufsausbildungsbeihilfe (BAB). → mehr...